16. März 2020

Fensterbau Frontale 2020 – Gesundheit geht vor

Liebe Kundinnen und Kunden,

Im Hinblick auf Fürsorgepflicht und Verantwortung, muss die Stürtz Maschinenbau GmbH ihre Teilnahme an der Fensterbau Frontale zum Ausweichtermin im Juni leider absagen. Angesichts des besorgniserregenden und sich stetig ändernden Sachstands im Zusammenhang mit dem Coronavirus können wir leider nicht abschätzen, wie sich die Situation weiterhin national und international entwickeln wird. Die Absage ist daher eine Vorsichtsmaßnahme zum Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter und Besucher sowie der gesamten Branche.

Eine solche Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Die Fensterbau Frontale ist ein für uns wichtiger Branchentreff, einhergehend mit intensiver Vorbereitung, großem organisatorischen Aufwand und viel freudiger Vorerwartung – da spielen einige Faktoren in die Überlegungen ein. Doch abgesehen von einem erhöhtem finanziellen Aufwand sowie einem abzusehenden Rückgang internationaler Besucher, hat in unserem Entschluss vor allem die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeitern, Partnern und Kunden Vorrang. Letztere haben wir natürlich dennoch im Fokus – zu interessanten Angeboten und Innovationen informiert Sie unser Vertrieb in nächster Zeit gerne persönlich.

Wir freuen uns, zur nächsten regulären Fensterbau Frontale 2022 fit und coronakrisenfrei wieder am Start zu sein.

Jörg Breuer
Geschäftsführer